Waldorfkindergarten
Herdecke e.V.

Am Hessenberg 32
58313 Herdecke

Telefon: (02330) 66 92 92
Fax: (02330) 80 79 89

Gesundheitsfürsorge

 

Nachweis bei Aufnahme in die Einrichtung

Der Gesetzgeber schreibt vor, dass bei der Aufnahme eines Kindes in einer Tageseinrichtung für Kinder ein Nachweis über eine altersentsprechend durchgeführte Gesundheitsvorsorge-untersuchung des Kindes erforderlich ist. Dieser Nachweis kann durch Sie in der Form erbracht werden, dass Sie uns das Untersuchungsheft vorlegen. Sollten Sie nicht zur Vorlage des Untersuchungsheftes bereit sein, können Sie eine ärztliche Bescheinigung über die regelmäßige Teilnahme an den Kindervorsorgeuntersuchungen abgeben. Entstehende Kosten hierfür gehen zu Lasten der Erziehungsberechtigten.

 

Anwendung des Infektionsschutzgesetzes im Kindergarten

Kindergärten sind im Sinne des Infektionsschutzgesetzes Gemeinschaftseinrichtungen und unterliegen daher besonderen Bestimmungen. Wenn Ihr Kind eine ansteckende Erkrankung hat und den Kindergarten besucht, kann es andere Kinder und Erwachsene anstecken. Außerdem sind gerade Kinder während einer Infektionskrankheit abwehrgeschwächt und können sich so noch Folgeerkrankungen zuziehen.

Um dies zu verhindern, überreichen wir Ihnen bei der Aufnahme Ihres Kindes ein Merkblatt über Ihre Pflichten, Verhaltensweisen und das übliche Vorgehen, wie Sie das Infektionsschutzgesetz vorsieht. Tritt eine Erkrankung oder ein Verdacht auf Erkrankung in unserer Einrichtung auf, werden die Personensorgeberechtigten unverzüglich durch entsprechende Aushänge informiert.

 

Regelung in Krankheitsfällen

Kranke Kinder sind für die Dauer der Erkrankung vom Besuch des Kindergartens ausgeschlossen. Dies gilt auch, wenn der Verdacht auf eine ansteckende Krankheit des Kindes oder seiner in Haushaltsgemeinschaft lebenden Familienangehörigen vorliegt. Bitte beachten Sie die Ausführungen im Merkblatt zum Infektionsschutzgesetz. Ausnahmeregelungen werden bei chronischen Erkrankungen getroffen. Hierzu muss eine genaue Information über das bestehende Krankheitsbild vorliegen.

Wenn ein Kind an einer ansteckenden Krankheit erkrankt oder der Verdacht auf eine solche Krankheit besteht, ist dies unverzüglich der Einrichtung anzuzeigen.
Stellt die Erzieherin eine Erkrankung Ihres Kindes während des Besuches der Einrichtung fest, werden Sie sofort von ihr benachrichtigt. Sie sind dann verpflichtet, das Kind aus der Einrichtung abzuholen.

Nach Beendigung einer ansteckenden Krankheit ist die Vorlage eines ärztlichen Attests über die Unbedenklichkeit der weiteren Betreuung im Kindergarten erforderlich. Die Kosten für die ärztliche Bescheinigung sind von Ihnen zu tragen.
In unserer Einrichtung werden keine Medikamente verabreicht.